Der Mensch im Mittelpunkt
Mit dem New Work Podcast TRANSFORMING ORGANISATIONS for humanity

Einfach nur Mensch sein. Im Podcast TRANSFORMING ORGANISATIONS FOR HUMANITY steht der Mensch im Mittelpunkt bei allen Betrachtungen, Ideen und Diskursen über New Work und Digitalisierung.

Wir machen den Status Quo und die Dringlichkeit des Themas deutlich und zeigen unterschiedliche Lösungsansätze und Verbindendes zwischen Experten, Vordenkern und Visionären aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft.

Mit den InterviewpartnerInnen sprechen wir über Mitarbeiterförderung, Unternehmens- und Arbeitskultur, Gesundheit und Wohlbefinden, Herausforderungen und Chancen für die Etablierung von mehr Menschlichkeit in Unternehmen und Organisationen.

Hier unser WOZU:

Wenn wir Potentiale, Erfahrungen und Ansätze vereinen, lernen wir voneinander. Gemeinsam finden wir gesunde und nachhaltige Lösungen für die Zukunft, die sowohl dem Einzelnen als auch dem Wohl der Gesellschaft dienen.

Freue dich auf folgende Interviews:

Abonniere uns auf iTunes
TO auf Spotify
RSS Feed
folge uns auf Facebook
folge uns auf Twitter
Was ich machen würde: Ich würde die Rüstungsausgaben dramatisch reduzieren (...) wenn man die Liebe fördert und in der Gesellschaft mehr das Miteinander fördert, das Geld dafür ausgibt, das wäre unglaublich. Kun Ya spricht mit Heinrich…
transforming organisations
Ich glaube, wir haben jetzt die ultimative Chance durch das ganze Thema der Digitalisierung uns neue Räume zu schaffen, neue Felder zu erschließen, die mehr unserer Natur entsprechen. Mit Kristin Scheerhorn im Gespräch über Botschafter…
Ich bin fest davon überzeugt, dass es sich Unternehmen zukünftig nicht mehr leisten können auf das Potenzial jedes einzelnen Mitarbeiters zu verzichten.   Diese Folge auf iTunes, Spotify, Deezer oder Stitcher hören   Kun…
Podcast: Transforming Organisations for Humanity - Folge #14   In dem Moment wo wir uns angepasst haben, werden sich die äußeren Rahmenbedingungen schon wieder so geändert haben, dass wir uns erneut anpassen müssen.   Diese…
Podcast: Transforming Organisations for Humanity – Folge #13 Wenn es gelingt, ein Wirtschafts- bzw. Gesellschaftssystem zu entwickeln, was mit weniger Stoff und Energie, und damit auch weniger Zeit und Stress verbraucht, trotzdem lebendig,…
Podcast: Transforming Organisations for Humanity - Folge #12 "Für mich stellt sich nicht die Frage, wie gestalten wir die Zusammenarbeit von Arbeit und Privatleben? Work-Life-Balance. Sondern wie gestalten wir die Gesellschaft in einem Zeitalter…
Podcast: Transforming Organisations for Humanity - Folge #11 "Wenn du als Unternehmer den sicheren Weg gehen willst, dann schaffe eine sichere Lernumgebung." Für die heutige Folge für Transforming Organisations spreche ich mit Tom Eberts.…
Podcast: Transforming Organisations for Humanity - Folge #10 "Es brauchte einen Ort, wo man arbeiten kann, Projekte verfolgen kann, sich vernetzen kann, sich nicht den ganzen Tag über Kinder unterhalten muss, aber sein Kind trotzdem dabeihaben…
Podcast: Transforming Organisations for Humanity - Folge #9 "Ich glaube, dass das Thema Mensch umso wichtiger wird, je mehr Digitalisierung auf uns alle zukommt." Tanja Hofer hat sich für Folge 9 von Transforming Organisations mit Alina darüber…

Verpasse keine Folge!

Trage dich für den Newsletter ein und erhalte rechtzeitige Updates.

Bereits angefragt und zugesagt:

  • Nicole Srock.Stanley, Mitgründerin der dan pearlman group
  • Heinrich Kronbichler, Vorstand WBS Training AG
  • Agni Eickermann, Santa Fe, New Mexiko
  • Thomas Sattelberger, aktiver Un-Ruheständler
  • Günter Pecht-Seibert, Global Vice President „Future of Work”, SAP
  • Corinna Links, Gründerszene
  • Prof. Karl-Dieter Bodack, Ingenieur, Designer, Autor
  • Doreen Liebenow, Talentmanagerin, hhpberlin, Ingeniuere für Brandschutz GmbH
  • Dr. Wolfgang Gründinger, Zukunftslobbyist und Generationen-Erklärer

Mit wem sollten wir deiner Meinung nach noch sprechen?

Kennst du eine Persönlichkeit mit der wir unbedingt sprechen sollten? Dann sende uns deinen Vorschlag gerne per E-Mail.

Warum Transforming Organisations for Humanity?

HUMAN BEING IM FOKUS

„Der Mensch hat viele Maschinen gebaut, sie sind hochintelligent, raffiniert und ausgeklügelt, aber welche von ihnen hat es je mit der Komplexität unseres Herzen aufnehmen können?“, Pablo Casals, Spanischer Cellist.

Volkskrankheiten wie Depression und Burnout grassieren in den modernen Gesellschaften und nehmen stetig zu. Gleichzeitig wird die Komplexität von Arbeit immer mehr bestimmt durch den unaufhaltsam wachsenden Grad an Digitalisierung. Bei aller Entwicklung und Optimierung drohen Menschlichkeit, Identität, Beziehungen, Empfindungen und Gefühle zunehmend auf der Strecke zu bleiben.

  • Wir haben jetzt schon über 59,2 Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen und über Die Zahl ist stark wachsend. (Quelle: BAuA 2011)
  • Wenn wir weiter schauen, fühlen sich 61% der Arbeitnehmer gestresster als noch vor 3 Jahren.
  • 33% brauchen regelmässige Behandlung aufgrund chronischer Erkrankungen.
  • 21% der Gestressten leiden an Depression.

Wohin soll das führen?

Uns interessiert, wie sich Personaler, Gesundheitsbeauftragte, Wissenschaftler und Unternehmer diesen Herausforderungen stellen. Wie schaffen wir mehr Menschlichkeit in den Arbeitswelten der Zukunft?

Mit Transforming Organisations möchten wir denen eine Stimme geben, die sich alltäglich damit beschäftigen, Arbeit für Menschen menschlicher zu gestalten. Wir wollen unterschiedliche Ansätze und Forderungen für mehr Humanismus, Werte, Diversity und Conscious Digitalism diskutieren und so eine Plattform etablieren, die diese Stimmen vereint und in den öffentlichen Diskurs bringt.

Wer sind wir?

Transforming Organisations for Humanity ist eine Initiative von GesellschaftSEIN, mit der wir einen lang gehegten, gemeinsamen Plan realisieren. Wir, das sind Kun Ya Andrea Schmidt und Alina Hodzode. Beide sind wir Gründerinnen von GesellschaftSEIN und betreiben außerdem das Unternehmen Integrale Vision.

Tief in unserem Herzen sind wir davon überzeugt, dass die Chance für nachhaltigen Wandel nur dann gegeben ist, wenn der Mensch im Mittelpunkt der Betrachtungen digitaler Transformation steht. Und zwar nicht als lästiges Element, sondern als fühlendes, individuelles Wesen und als partizipativ-integrierter Bestandteil.

Erfahre hier mehr über uns

© Copyright 2017 - GesellschaftSEIN. Alle Rechte vorbehalten